Swarovski Elemente & Kristalle


Was sind Swarovski Kristalle?

Swarovski Kristalle sind dekorative Verzierungen, die in Österreich gefertigt werden. Im Jahr 1892 erfand Daniel Swarovski eine Maschine zur Fertigung erstklassiger, präzise geschliffener Kristalle auf der Basis einer Kombination aus Quarz, Sand und Mineralien (die genauen Mischungsverhältnisse sind Firmengeheimnis). Mit dieser Maschine war es erstmals möglich, harte Materialien wie Kristalle und Edelsteine so zu schneiden, dass identische, in mehrere Richtungen orientierte Facetten entstanden. Hinter dieser Technik steckt ein schwieriges und komplexes Verfahren: Die Richtung, in die das reflektierte Licht ausstrahlt, wird zunächst mittels Computer berechnet. Das Ergebnis wird in 3D simuliert, optimiert und letztendlich in Steuerprogramme für komplexe Maschinen konvertiert.

Der gute Ruf für meisterliche Handwerkskunst, hervorragende Qualität und außergewöhnliche Brillanz sowie ein ausgeprägter Sinn für ökologische Verantwortung zeichnen Swarovski nach wie vor aus. Durch ihr bahnbrechendes Know-how und ihre technologische Überlegenheit ist die Marke für die Branche zur Inspirationsquelle und treibenden Kraft geworden.

Heute ist Swarovski führend im Segment Kristall-Verzierungen für Bereiche wie Schmuck, Mode, Accessoires und Kosmetik sowie Innenausstattung, Beleuchtung, Architektur und Verpackung. Die weltweit besten Designer und Marken vertrauen auf Swarovski Kristalle, um ihren Kreationen den gewünschten Hauch von Luxus zu verleihen. Diese Elemente haben ein derart hohes Potenzial zur Stilbeeinflussung, dass das Echtheitszertifikat „Kristalle von Swarovski seit 1895“ mittlerweile der Inbegriff von Glamour ist.

Wie wird ein Swarovski Kristall gefertigt?

Swarovski Kristalle sind keine natürlich vorkommenden Elemente, sondern werden anhand einer Geheimformel künstlich geschaffen. Ursprünglich enthielten die Rohstoffe Kieselsäure, Kalkstein, Soda und Blei, um den Kristall so zu festigen, dass Schliff und Gravur vorgenommen werden konnten. Nach 12 Jahren intensiver Forschung und Entwicklung gelang Swarovski 2012 ein gewaltiger Sprung vorwärts, der die Erzeugung nachhaltiger Produkte ohne Blei ermöglichte. Diese revolutionäre, bleifreie* Kristallformel erhielt den Namen Advanced Crystal und sie setzte der Branche bereits kurz nach ihrer Patentierung neue weltweite Maßstäbe. Die Kombination aus einer perfekten Lichtverteilung mit höchstmöglicher Leuchtstärke, beispielloser Zuverlässigkeit und atemberaubender Farbintensität machte Swarovski Kristall zu einem Branchen-Benchmark. Die Standards der Marke Swarovski erfüllen nicht nur alle aktuell für die Branche geltenden Anforderungen und nehmen zukünftige Entwicklungen vorweg, sie übertreffen solche Maßstäbe auch deutlich.

*Kristallglas und alle anderen Materialien enthalten 0,009 % Blei oder weniger.

Wie erkenne ich die Authentizität eines Swarovski Kristalls?

Swarovski Kristalle sind die weltweit hochwertigsten und luxuriösesten geschliffenen und polierten Kristall-Elemente. Dies erklärt auch die Fülle an Nachahmern, die mit minderwertigen Imitationen von Swarovskis Erfolg profitieren möchten. Anhand einiger Merkmale lässt sich jedoch beweisen, dass ein Produkt mit echten Kristallen von Swarovski gefertigt wurde.

  • Werfen Sie zunächst einen Blick auf das Swarovski Siegel: Jedes Etikett und jeder Sticker mit Hologramm-Effekt ist an der Vorderseite direkt unter dem Siegel mit einem einmaligen, rückverfolgbaren, 16-stelligen Code versehen. Anhand dieses Codes lässt sich online die Authentizität des Produkts überprüfen.

  • Swarovski Kristalle sind in Größe und Schliff identisch, sodass eine einheitliche Höhe und Breite sowie homogene Winkel gewährleistet sind. Eine handpolierte Imitation weist keinen einheitlichen Schliff auf, und die Abmessungen der Glasperlen schwanken.
  • Dank Swarovskis hochpräziser Technik ist der Verbindungspunkt der Facette eines jeden einzelnen Kristalls „angespitzt“, wodurch sich alle Verbindungspunkte der Facetten an exakt demselben Punkt treffen, wie dies auch bei der Facettierung von Diamanten Standard ist. Zur Illustration:

  • Swarovski Kristalle bestechen im Gegensatz zu Imitationen mit einer weit höheren Brillanz, die durch die spezielle Kombination von Rohstoffen und die absolute Präzision des Schleif- und Polierverfahrens erzeugt wird.

  • Achten Sie auf Farbabweichungen: Swarovski Kristalle derselben Farbe aus derselben Produktfamilie weisen keinerlei Farbunterschiede auf – weder bei großen noch bei kleinen Kristallen.
  • Sollte die Kristalloberfläche Kratzer oder einen öligen Glanz zeigen, handelt es sich um eine Imitation: Swarovski Kristalle verfügen über einen erstklassigen Oberflächenglanz, der bei jeder einzelnen Glasperle gleich ist, und sie weisen keinerlei Flecken auf.
  • Jeder Swarovski Kristall ist makellos. Sichtbare Bläschen im Kristall sind ein Indiz für eine Fälschung.

Was sind Swarovski Elemente?

Bis September 2013 waren Swarovski Kristall Elemente unter dem Markennamen „Swarovski Elemente“ bekannt. Der nächste Schritt in der Entwicklung der Marke setzte darauf, das bestehende Kundenbewusstsein rund um die Hauptmarke „Swarovski“ zu nutzen und alle Marketingaktivitäten auf eine einzige, starke zentrale Marke zu konzentrieren. Der Markenname „Swarovski Kristalle“ bzw. „Kristalle von Swarovski“ entstand.

Warum sind Swarovski Kristalle so teuer?

Swarovski ist Marktführer. Berücksichtigt man die erstklassige Qualität der Swarovski Kristalle, sind diese gar nicht so teuer. Zudem ist Swarovskis Investition in Forschung und Entwicklung unübertroffen, sodass stets neue Technologien und Produkte entstehen. Das Unternehmen hat derart viele Innovationen auf den Markt gebracht, dass es unmöglich ist, detailliert auf jede einzelne einzugehen. Hier aber eine kleine Auswahl:

  • Advanced Crystal Formel, die einen neuen Branchen-Benchmark für bleifrei hergestellte Kristalle gesetzt hat.

  • XERO, der weltweit kleinste Kristall, kaum größer als die Spitze eines Stiftes und nur 0,3 mg schwer.
  • XIRIUS, der weltweit brillanteste Kristall (der Begriff „Brillanz“ beschreibt in der Edelsteinkunde den Weg, den Licht durch ein Objekt zurücklegt, und der optische Effekt dieses Lichtes während dieses Prozesses).
  • Die Beschichtungen zur Schaffung von Effekten, für die Swarovski so berühmt ist.
  • Die makellose Reinheit von Swarovski Kristallen, die technisch äußerst schwierig zu erreichen ist.
  • Die Investitionen des Unternehmens in hochmoderne Produktionsanlagen zur Gewährleistung dieser außergewöhnlichen Produktionsstandards.

Was ist Swarovski Professional?

Swarovski Professional ist keine Marke, sondern der Name einer Geschäftseinheit innerhalb des Familienunternehmens Swarovski. Das Unternehmen umfasst drei Kernbereiche: Swarovski Crystal Business, das hauptsächlich Kristallschmuck und -accessoires fertigt, Swarovski Optik, das optische Geräte wie beispielsweise Teleskope und Ferngläser herstellt, und Tyrolit, einen führenden Hersteller von Schleif-, Säge-, Bohr- und Abrichtwerkzeug und -geräten. Swarovski Professional ist der Name des Unternehmens innerhalb der Unternehmensgruppe, das Swarovski Kristalle fertigt.

Das sind Swarovski Elements

Swarovski Elements – lose Kristalle für exklusive Designs

Swarovski Elements sind präzise geschliffene lose Kristall-Elemente auf Basis einer Kombination aus Quarz, Sand und Mineralien, die bereits seit 1895 gefertigt werden und sich dank unerreichter Brillianz und erstklassiger Qualität andauernder Popularität erfreuen. 

Im Segment der Kristall-Verzierungen ist Swarovski heute weltweit führend und Bereiche wie Schmuck, Mode und Innenausstattung schätzen die Strahlkraft der funkelnden Glassteine, um jeder Kreation im Handumdrehen mehr Exklusivität und Glamour zu verleihen.

Übrigens: Der Markenname „Swarovski Kristalle“ hat die Bezeichnung „Swarovski Elements” zum September 2013 offiziell abgelöst. 

Swarovski Elements: Eine schillernde Auswahl 

Swarovski Elements sind in einer Vielzahl verschiedenster Größen, Farben, Schliffe und Formen erhältlich und lassen sich ganz einfach und in kurzer Zeit mechanisch oder per Hand auf zahlreiche Oberflächen applizieren. Von edlen Charms, Beads und Buttons über luxuriöse Perlen und außergewöhnliche Fancy Stones im raffinierten Xirius-Schliff bis hin zu praktischen Flatback Hotfix Steinen, die sich dank Klebe-Schicht besonders schnell anbringen lassen – Swarovski Elements erhalten Sie in so vielen Ausführungen, dass Sie für jeden Ihrer Gestaltungswünsche garantiert das perfekte Kristall-Element finden. Sie müssen sich nur noch entscheiden, welchen Gegenstand Sie mit den erlesenen Kristallen zum Leuchten bringen möchten.

So erkennen Sie authentische Swarovski Steine 

Swarovski Elements werden für ihre unerreichte Eleganz weltweit geschätzt – es verwundert also nicht, dass Imitatoren regelmäßig versuchen, die luxuriösen Steine nachzuahmen. An den folgenden Merkmalen erkennen Sie allerdings sofort ein echtes Swarovski-Original:

  • Jedes Swarovski Element ist mit einem Swarovski Siegel gekennzeichnet. Jedes Etikett und jeder Sticker mit Hologramm-Effekt ist außerdem direkt unter dem Siegel mit einem einmaligen, rückverfolgbaren, 16-stelligen Code versehen. Anhand dieses Codes können Sie online die Authentizität Ihres Produkts überprüfen.

  • Alle Kristalle sind in Größe, Höhe, Breite und Schliff einheitlich samt homogener Winkel.  

  • Der Verbindungspunkt der Facette jedes Kristalls ist „angespitzt“, wodurch sich alle Verbindungspunkte der Facetten an exakt demselben Punkt treffen. 

  • Swarovski-Originale bestechen mit einer unvergleichlichen Brillanz, die durch die spezielle Kombination von Rohstoffen und die absolute Präzision des Schleif- und Polierverfahrens erzeugt wird.

  • Swarovski Kristalle einer Produktfamilie weisen untereinander keinerlei Farbunterschiede auf.

  • Swarovski Elemente punkten mit einem ungetrübten Oberflächenglanz, ohne Flecken, Kratzer oder öligen Glanz. 

  • Swarovski Kristalle sind makellos ohne Bläschen oder andere Fehler.