ONLINE SHOP FÜR GEWERBLICHE KUNDEN

Designer Edition by Iris van Herpen


Die erste Leidenschaft der 1984 in den Niederlanden geborenen Modeschöpferin Iris van Herpen war der Tanz. Am Art Institute Arnheim ArtEZ entdeckte sie ihre Berufung für die Mode. Ihr Talent war derart überwältigend, dass sie bereits kurz nach ihrem Abschluss eine Zusammenarbeit mit Alexander McQueen begann. Im Jahr 2011 entwarf sie Kleider für Björk, und das TIME Magazine kürte eines ihrer Kleider als eine der 50 besten Kreationen des Jahres. Drei Jahre später erhielt sie den renommierten ANDAM Fashion Award Grand Prize.

In diesem Jahr kooperiert sie mit Swarovski, zum einen im Rahmen der Einführung der neuesten Designer Edition-Serie rund um die faszinierenden Growing Crystal Pendants-Schmuckanhänger, sowie zum anderen bei den außergewöhnlichen neuen, von der Designerin inspirierten 3D Studs mit Kristallbesatz.



Iris van Herpen Designer Edition Swarovski ist stolz darauf diese Saison mit dem visionären und experimentellen Designer Iris van Herpen kollaboriert zu haben.

Swarovski blickt auf eine stolze Geschichte innovativer Kooperationen mit führenden Künstlern und Designern zurück, die sich bis auf die Gründung des Unternehmens im Jahr 1895 zurückverfolgen lassen. Nicht verwunderlich also, dass Swarovski in der visionären Modeschöpferin Iris van Herpen eine gleichgesinnte Seele fand, deren interdisziplinäre Forschung und kooperativer Ansatz in Sachen Damenbekleidung einen bewussten Versuch zur Revolutionierung dieses Bereichs persönlichen Ausdruckes darstellen.

„Ich würde meine Designs als „New Couture“ bezeichnen“, erklärt Van Herpen. „Was mich fasziniert, ist die Schaffung einer innovativen ästhetischen Vision mithilfe der Erfindung neuartiger Formen und neuer Ausdrucksweisen, die auf der Kombination einer traditionellen ebenso wie einer radikal neuen Materialwahl mit einer neuartigen Denkweise hinsichtlich der Bekleidungsfertigung basieren.“

Ihre Arbeit umfasst Kooperationen mit angesagten kreativen Köpfen aus den unterschiedlichsten Disziplinen wie dem Architekten Rem Koolhaas, dem Fotografen Nick Knight und der Schauspielerin Tilda Swinton. Zur Herstellung von Kleidungsstücken hat sie bereits Methoden wie Laserschneiden, Spritzgussverfahren, handgefertigte 3D-Strukturen sowie Materialien wie Hartplastik und sogar Magneten eingesetzt. In ihrem Studio in Amsterdam zaubert sie fantasievoll-bizarre Modekollektionen, inspiriert von Nanotechnologie, Bionik und zeitgenössischer Architektur.

Diese Arbeitsweise hat ihr auch den Ruf als eine der wenigen echt experimentellen Gestalter innerhalb der Modebranche eingebracht. Ihre modellierten Kreationen und Konstruktionen wurden im Metropolitan Museum of Art New York und dem Victoria & Albert Museum in London sowie auf den Laufstegen präsentiert.

Jetzt hat sich Iris van Herpen mit Swarovski zusammengeschlossen, um Growing Crystal, dem letzten Element in der Designer Edition-Serie in Kombination mit den einzigartigen neuen, von ihrer Arbeit inspirierten 3D Studs ihren unvergleichlichen Stempel aufzudrücken. „Mich motiviert die Kraft, Belastbarkeit und Genialität der Natur“, so die experimentierfreudige Designerin.

Diese Inspiration spiegelt sich auch in der Growing Crystal-Kollektion von Schmuckanhängern wider, die eine praktische Betrachtung der optischen Erscheinung von Kristallen in deren natürlichen Form darstellt. In ihrem Rhombus Pendant und im Rectangle Pendant wird bei näherem Hinsehen der Querschnitt einer mineralischen Druse mit ihren kristallinen Hohlräumen erkennbar. Bei noch genauerer Betrachtung offenbaren sich bis zu 500 handgesetzte Doppelkegel, die atemberaubende Effekte erzeugen.