ONLINE SHOP FÜR GEWERBLICHE KUNDEN

LUMINOUS REFLECTIONS: Zukunftsweisende Luster von Tord Boontje


Bereits 2002 begann die legendäre Zusammenarbeit zwischen Tord Boontje und Swarovski: Der niederländische Designer schuf den exklusiven Luster namens Blossom als Teil der Swarovski Crystal Palace Präsentation auf der Salone del Mobile. Im mittlerweile 15. Jahr dieser kreativen Partnerschaft entwirft Tord Boontje seine neuste Kristallkollektion von Lustern und Beleuchtungskomponenten aus Swarovski Kristallen.

Tord Boontje stammt aus den Niederlanden und wohnt heute in London. Der Designer ist für seine kraftvollen und expressiven, zeitgemäßen Beleuchtungslösungen bekannt. Manchmal skurril, aber immer experimentell, rufen sie stets starke Gefühle hervor und wurden bereits an mehrere prominente Museen verliehen, darunter das Londoner Victoria and Albert Museum, das New Yorker MoMA und die National Gallery of Victoria in Melbourne.

Im folgenden Video erzählt Tord Boontje über seine Arbeit mit Swarovski Kristallen, mit denen er kreative Grenzen sprengt.



Als kreativer Denker entwarf Tord Boontje auch erfolgreich Schmuck: von geradlinigen Stücken, in denen er Kristalle in kräftigen Farben mit dezenten Kirschkernen aus dem Garten seiner Tante kontrastiert, bis hin zu einer Kollektion für Atelier Swarovski mit Statement-Stücken wie einer Halskette auf der Basis seines legendären Luster-Designs. „Ich schaffe Dinge, die einerseits zeitgemäß und modern sind“, sagt er, „andererseits aber auch persönlich und romantisch. Kristalle fügen dabei stets ein Gefühl der Romantik und des Glamours hinzu.“

Die gleichen Qualitäten verlieh Tord Boontje seiner neusten Luster-Kollektion mit dem Titel Luminous Reflections, die unter der Marke Swarovski Crystal Palace erschien. Inspiriert wurde diese Kollektion von den schimmernden Reflektionen des Sonnenlichts auf dem Wasser. Die plastischen Formen bestehen aus großen, unfacettierten Kristallkomponenten in fließenden und organischen Formen. Sie sind die ersten Luster ihrer Art in der über 120-jährigen Geschichte von Swarovski und wurden von Tord Boontje zusammen mit dem Produktentwicklungsteam von Swarovski in der Unternehmenszentrale im österreichischen Wattens designt. Viele Stunden verbrachte der Designer für die Recherche des Unternehmenserbes im Swarovski Corporate Archive und schuf so innovative Kristalle, die die wilde Schönheit der Natur und die exquisite Veredelung einiger der feinsten Kristallschmuckstücke auf der Welt einfängt.

Ein beeindruckendes Beispiel ist der Luster Luminous Bough, der die Strahlkraft der neuen Komponenten perfekt in Szene setzt. Mittels eines hoch komplexen Produktionsverfahrens wurde LED-Technologie integriert und gebogene Kristalle mit polierten oder mattierten Oberflächen eingearbeitet. Sie erzeugen faszinierende „organische“ Lichteffekte, obwohl keinerlei Facetten zu finden sind.

Luminous Reflections ist die Krönung der 15-jährigen Zusammenarbeit mit Swarovski: „Ich verstehe wie Licht und Kristall zusammen funktionieren – es kann einen Raum mit hellen Glanz erleuchten oder in Form von Schmuck glitzernden Glamour schaffen“, erklärt er. „Zum ersten Mal hatte ich die Möglichkeit, die Form von Beleuchtungskristallen zu verändern: Ich wollte den Effekt von „weichem Licht“ simulieren – die Art von Licht, die man in einer nebligen oder verschneiten Landschaft oder auf einem See als tanzende Lichtreflexionen findet. Für mich sind diese Luster der Inbegriff von Licht, das durch Kristall entsteht.“

Die neuen Kristalle wurden speziell für die Innenbeleuchtungsbranche entwickelt und sind ab Herbst 2017 erhältlich. Die Kristallluster können bei Swarovski Professional Händlern und über unsere B2B-Kanäle erworben werden.