ONLINE SHOP FÜR GEWERBLICHE KUNDEN

Das „Rising Star“-Diadem von Swarovski krönt den Wiener Opernball 2016


Nach wochenlanger Vorbereitung erstrahlten 180 junge Debütantinnen und deren Partner mit einem perfekt ausgeführten Walzer am 4. Februar 2016 auf der Tanzfläche der prachtvollen Wiener Staatsoper. Sie eröffneten den 60. Wiener Opernball, das Highlight-Event der Wiener Ballsaison, das Swarovski seit vielen Jahren als Partner unterstützt. Zahlreiche Gäste, darunter internationale Prominenz und lokale Würdenträger, verfolgen den Eröffnungstanz der Debütantinnen, die traditionell in weißen Kleidern, langen weißen Handschuhen und mit speziell entworfenen Kristalldiademen von Swarovski in den Ballsaal schritten – ein Anblick, der sich seit der ersten Aufführung im frühen 20. Jahrhundert kaum verändert hat.

Seit den 1950er Jahren ist Swarovski Partner des Wiener Opernballs und jedes Jahr lädt das Kristallunternehmen einen prominenten Designer ein, ein Krönchen aus edlen Swarovski Kristallen zu gestalten, um damit die weißen Ballkleider der Debütantinnen zu vervollständigen. 2016 fiel die Wahl auf Designerin und Architektin Marie Boltenstern. Sie ist die Enkelin des berühmten Wiener Architekten Erich Boltenstern und hatte kurz zuvor das luxuriöse Schmucklabel ihres Vaters Sven Boltenstern übernommen.

Marie Boltenstern nannte ihr Krönchendesign „Rising Star“. Inspiriert wurde sie von der perfekten Harmonie eines Blütenstempels, den sie mithilfe dreier Kristalle im Navette-Schliff in Kombination mit runden, nach Größe angeordneten Kristallen formte. Das Ergebnis ist ein weicher, natürlicher Look, der einer aufblühenden Blume ähnelte und somit ihre Vision der Debütantinnen als aufsteigende Stars reflektiert.

Die Krönchen stehen für den unvergesslichen Moment im Leben junger Frauen, in dem sie die bewunderten Schönheiten eines jahrhundertealten Balls sein dürfen. Das „Rising Star“-Kristalldiadem von Marie Boltenstern und Swarovski wird sie ihr Leben lang an ihre offizielle Einführung in die Gesellschaft erinnern.